Tag: bvg

AXA Logo

AXA-Modellwechsel: Kündigungsfrist naht

Im April 2018 hat der Versicherungskonzern AXA entschieden, im BVG ab Anfang 2019 nur noch teilautonome Lösungen anzubieten und den Markt für Vollversicherungen zu verlassen. Unternehmen, die bei der AXA eine Vollversicherung abgeschlossen haben, stehen damit nun vor der Wahl, … Weiterlesen

AXA Logo

BVG: AXA steigt aus dem Vollversicherungs-Markt aus

Die AXA trifft einen weitreichenden Entscheid: Der Lebensversicherer bietet im Bereich der Beruflichen Vorsorge ab Anfang 2019 nur noch teilautonome Lösungen an und verlässt den Markt für Vollversicherungen. Die bestehenden Anschlussverträge mit einer Vollversicherungslösung enthalten ein ausserordentliches Kündigungsrecht bis zum … Weiterlesen

Bundeshaus, Parlament, Altersvorsorge 2020

Altersvorsorge: Die Sorge bleibt

Kommentar zum aktuellen Reformstand der Altersvorsorge – Die grösste Sorge der Schweizerinnen und Schweizer sind weder Klimawandel noch Arbeitslosigkeit – es ist die Altersvorsorge. Erstmals rangiert die Angst im Ruhestand nicht ausreichend Mittel zu haben zuoberst auf dem Sorgenbarometer der … Weiterlesen

1e Vorsorge

Im Fokus: 1e-Vorsorge

Für Unternehmer, Selbstständigerwerbende und Kaderangestellte ist die 1e-Vorsorge eine mögliche Strategie, um einen Teil ihrer Vorsorgegelder renditeorientiert anzulegen sowie Einkaufsmöglichkeiten zu schaffen. Wer über die nötige Risikofreudigkeit verfügt und die höheren Verlustrisiken zu tragen vermag, kann mit einem 1e-Vorsorgeplan die … Weiterlesen

Berufliche Vorsorge: Verzinsung verharrt auf tiefem Niveau

Der Mindestzinssatz in der obligatorischen beruflichen Vorsorge (BVG) bleibt auch im nächsten Jahr bei 1% – dies hat der Bundesrat beschlossen, auf Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für die berufliche Vorsorge. Der Mindestzinssatz definiert, wie hoch die Pensionskassen die Altersguthaben im … Weiterlesen

Bundesrat senkt Mindestzinssatz

An der Sitzung vom 26. Oktober 2016 hat der Bundesrat entschieden, den Mindestzinssatz in der Beruflichen Vorsorge per 1. Januar 2017 auf 1 Prozent zu kürzen. Er lag seit Jahresbeginn bei 1,25 Prozent, vor dem 1. Januar 2016 bei 1,75 … Weiterlesen