Prämien sparen: drei grundlegende Ratschläge

Die Kosten für Versicherungen zu senken, ist praktisch immer (und verständlicherweise) ein Anliegen der Firmen, die wir als Kunden beraten und betreuen. Mit Erfahrung und dem richtigem Wissen lässt sich dieses Ziel auf einfache Weise erreichen. Unser Versicherungsexperte René Wenger zeigt Ihnen drei grundlegende Wege auf, wie Sie Versicherungsprämien einsparen können. Er sagt: „Eine durchschnittliche Einsparung von 15% bei gleichzeitig besseren Leistungen ist in aller Regel möglich.“

optimierung

1. Stellen Sie sich die zentrale Frage

Es tönt trivial, ist aber oft schwierig in der Umsetzung: Versichern Sie nur das, was nötig ist. Am Anfang jeder Zusammenarbeit klären wir deshalb mit unseren Kunden die zentrale Frage: „Welche Risiken können und wollen Sie selber tragen?“. Aus der Antwort können wir ableiten, ob wirklich alle abgeschlossenen Policen respektive versicherten Leistungen notwendig sind.

2. Verhandeln Sie mit Ihrem Versicherer

Wenn der Schadenverlauf gut ist und die Verträge ablaufen, können Sie mit Ihrem Versicherer die Prämie verhandeln. Bei unserer Analyse oder im Rahmen einer Zweitmeinung stellen wir oft fest, dass die Firmen nicht von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und Policen über viele Jahre hinweg unverändert hoch geblieben sind, sprich die gewünschten Leistungen nicht zum üblichen Marktpreis eingekauft werden.

3. Den Markt spielen lassen

Ist der Versicherer nicht zu einer Prämienreduktion bereit, warten auf dem Versicherungsmarkt zahlreiche andere Anbieter. Bei einer Ausschreibung unter mehreren Anbietern ist der Verhandlungsspielraum ohnehin grösser. Mit einem Offertenvergleich (Beispiel) zeigen wir Ihnen das Einsparpotenzial auf.

Für eine Analyse Ihrer Versicherungslösung oder eine unverbindliche Zweitmeinung nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

René Wenger

Über René Wenger

Der Sanftmütige. René spürt Menschen wie kein zweiter. Er ist unser dienstältester Mitarbeiter und hat für die Anliegen seiner Kunden und aller Mitarbeitenden stets ein offenes Ohr. Er ist ein echter Geniesser und lässt’s sich gerne bei einem leckeren Essen in netter Gesellschaft gut gehen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutzen Sie Ihren richtigen Namen!