Muss ich meine Drohne versichern?

20’000 zivile unbemannte Flugzeuge, besser bekannt als Drohnen, hatten die Schweizerinnen und Schweizer vor rund einem Jahr in ihrem Besitz – so die Zählung des Bundesamts für Zivilluftfahrt BAZL. In der Zwischenzeit dürfte die Zahl noch markant gestiegen sein.

Die Frage, ob sie ihre Drohne versichern müssen, stellen sich deshalb immer mehr Menschen. Unsere Versicherungsexpertin Angela Solari hat die Antwort:

Drohne, Versicherung

Das Wichtigste zuerst: Hat die Drohne ein Gewicht zwischen 0.5 kg und 30 kg (bis zu einem Gewicht von 30 kg dürfen Drohnen grundsätzlich ohne Bewilligung eingesetzt werden), ist eine obligatorische Haftpflichtversicherung abzuschliessen, welche mindestens eine Versicherungssumme von 1 Mio. CHF aufweist. Der Nachweis über diese Deckung ist beim Betrieb stets mitzuführen. Dies schreibt die Verordnung des UVEK über Luftfahrzeuge besonderer Kategorien im Art. 10 so vor.

Wenn die Drohne weniger als 0.5 kg wiegt, ist die Haftpflichtversicherung nicht obligatorisch. Denken Sie aber daran, dass Sie haftbar sind, wenn Sie mit der Drohne einer anderen Person einen Schaden zufügen und Sie die Schuld trifft – wie zum Beispiel den Herrn im Video der Mobiliar.

Schäden solch kleiner Drohnen unter 0.5 kg Gewicht sind in der Regel in der Grunddeckung jeder Privathaftpflichtversicherung mitversichert. Hingegen kann für Drohnen zwischen 0.5 kg und 30 kg Gewicht eine Zusatzdeckung nötig sein (Zusatzversicherung „Modellflieger“). Bevor Sie also mit der Drohne starten, sollten Sie dies mit Ihrer Versicherung unbedingt überprüfen.

Im Übrigen gehört die Drohne zu Ihrem Hausrat und ist im Rahmen der Hausratversicherung – je nach gewähltem Versicherungsschutz – gegen Feuer-, Elementar-, Wasser- oder Diebstahlschäden versichert.

Mit dem Zusatz „einfacher Diebstahl auswärts“ ist sie auch gegen Diebstahl ausserhalb der Wohnadresse versichert. Eine sogenannte Hausrat-Kaskoversicherung deckt zudem allfällige Beschädigungen an der Drohne selbst ab.

Weitere Informationen zum Thema:

Angela Solari

Über Angela Solari

Die Frohnatur. Angela müssen wir kein Lächeln ins Gesicht malen, denn sie ist immer gut gelaunt. Dank ihrer effizienten Arbeitsweise bleibt sie das auch in hektischen Zeiten. Ausgleich bringen ihr die Familie, das Backen und als besonderes Hobby die Bonsai-Pflege. Bewegung verschafft sich Angela beim Zumba oder bei einer Mountainbike-Tour.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutzen Sie Ihren richtigen Namen!