UVG-Revision 2017 schliesst Lücken

Per 1. Januar 2017 tritt die Revision des Unfallversicherungsgesetzes (UVG) in Kraft. Das neue Gesetz schliesst folgende Lücken*, die bisher zu Abgrenzungsschwierigkeiten führten:

  • Neu wird der Arbeitnehmer ab dem 1. Tag des Monats versichert sein, auch wenn dieser auf einen Samstag oder Sonntag fällt. Bisher begann die Versicherung mit dem ersten Arbeitstag. Bei einem Wochenende zu Monatsbeginn konnte dies für den Arbeitnehmer zu einer Deckungslücke führen.
  • Der Versicherungsschutz endet neu am 31. Tag nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses und nicht mehr am 30. Tag. In Monaten mit 31 Tagen konnte die alte Formulierung ebenfalls zu einer Deckungslücke von einem Tag führen.
  • Ebenfalls eine Änderung gibt es bei der Abredeversicherung: Bisher wurde die Versicherung „nur“ für 180 Tage abgeschlossen, gemeint waren aber 6 Monate. Neu wird die Abredeversicherung für 6 Monate abgeschlossen, so wie es Sinn und Zweck ist. Somit sind auch die Monate mit 31 Tagen abgedeckt.

AHV- und BVG-Grenzbeträge bleiben unverändert

Während das neue UVG-Gesetz voraussichtlich am 1. Januar 2017 in Kraft tritt, gibt es bei den AHV- und BVG-Grenzbeträgen keine Änderungen.

1. Säule:
massgebender max. AHV-Lohn: CHF 84‘600
min. AHV-Rente: CHF 14‘100
max. AHV-Rente: CHF 28‘200

2. Säule:
BVG-Koordinationsabzug: CHF 24‘675
max. koordinierter BVG-Lohn: CHF 59‘925
min. koordinierter BVG-Lohn: CHF 3‘525
max. versicherter UVG-Lohn: CHF 148‘200

3. Säule:
jährlich max. steuerabzugsberechtigter Betrag mit 2. Säule: CHF 6‘768
jährlich max. steuerabzugsberechtigter Betrag ohne 2. Säule: 20% des jährlichen Erwerbseinkommens, im Maximum CHF 33‘840

 

* Neben den ausgeführten, insbesondere für die Mitarbeitenden wichtigen Präzisierungen in der UVG-Revision gibt es noch weitere Detailpräzisierungen wie:

  • Reduktion der unfallbedingten Invalidenrente im AHV-Alter: Verhinderung von Überentschädigungen bei Invalidierung im AHV-Alter
  • Präzisierung der Abgrenzung von SUVA-unterstellten und nicht-SUVA-unterstellten Betrieben
  • Präzisierung der Nebentätigkeiten der SUVA im „Nicht-Kerngeschäft“ und im Bereich Corporate Governance
Bulletin5

Über Bulletin5

Mit Bulletin5 informieren wir Sie regelmässig über die wichtigsten Entwicklungen im Bereich von Versicherungen und Vorsorge. Fachartikel unterstützen Sie darin, auf dem neuesten Stand zu bleiben oder Ihre Lösung zu optimieren. Ausserdem lassen wir in der Rubrik Netzwerk unsere Partner und Kunden zu Wort kommen. Viel Platz gebührt auch unseren Mitarbeitenden, welche die Themen kommentieren und Sie mit ihren ganz persönlichen Tipps&Tricks unterhalten. Bulletin5 gibt es als Blog und als regelmässig erscheinender Newsletter.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutzen Sie Ihren richtigen Namen!