Wie der Garten gedeiht

Am Allerliebsten halte ich mich in unserem Garten auf. Er besteht seit genau 50 Jahren und könnte manch eine Geschichte erzählen. Nebst den Kübelpflanzen in jeglicher Variation (Zitronenbäume, Orangenbaum, Olivenbaum und viele mehr) liebe ich auch die verschiedenen Rosen. Zwei Rosen zieren unser Haus bis über das Dach hinaus. Auch meine neu angelegte Rabatte mit englischen Rosen bereitet mir grosse Freude. Diese sehen nicht nur schön aus, sondern duften zudem hervorragend. Nicht zu vergessen sind die riesigen Rhododendren und die verschiedenen Hortensien rund um unser Haus. In unserem Garten wachsen aber auch Gemüse, Salate und Früchte (Aprikosen-, Pfirsich-, Kirschen-, Apfel-, Birnenbäume und Heidel-, Erd-, Johannis-, Stachel- und Erdbeeren) in jeglicher Art und Form. Wir sind quasi Selbstversorger und können mit unseren Produkten auch Nachbarn und „Bürogspänli“ versorgen.

Bilder aus dem Garten von Beatrice

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für mich ist Gartenarbeit Erholung von der täglichen Büro- und Hausarbeit. Die Pflanzen wachsen und gedeihen zu sehen, macht mir unheimlich Spass. Ich verbringe meine grösste Freizeit in meinem „Paradies“. Dabei werde ich regelmässig begleitet von meinen drei Katzen, was natürlich auch enorm schön und unterhaltsam ist. Auch sie geniessen die verschiedenen Ecken, Schattenplätzchen und die Freiheiten in unserem Garten.

Die Gartenpflegetipps von Beatrice

Für die Leserinnen und Leser von Bulletin5 gebe ich gerne meine vier wichtigsten Tipps weiter, wie der Garten richtig schön gedeiht:

  • „Chüderle“ – auch wenn es wohl niemand beweisen kann, aber immer wieder mit den Pflanzen zu sprechen, hilft definitiv! Glauben Sie meiner jahrelangen Erfahrung.
  • Die Erde von Zeit zu Zeit immer wieder auflockern.
  • Verblüte, alte oder krankheitsbefallende Blätter laufend ausbrechen/wegschneiden.
  • Und natürlich die Blumen und Pflanzen regelmässig giessen (nie zuviel, eher einmal zwischendurch austrocknen lassen).
Beatrice Schüpbach

Über Beatrice Schüpbach

Die gute Seele. Beatrice prägt durch ihre liebe Wesensart unsere Kultur massgeblich. Sie ist das Mami der Firma und sorgt für das seelische und leibliche Wohl aller Mitarbeitenden. Sie hat die Finanzen fest im Griff und erledigt sämtliche Arbeiten mit viel Liebe zum Detail. Ab und an wartet sie gar mit einer kulinarischen Überraschung auf.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutzen Sie Ihren richtigen Namen!