„Baumängel und Fälle von psychischen Erkrankungen haben klar zugenommen.“

Rene Wenger

Das Ranking Schadenerledigung ist ein guter Anlass, um über die Entwicklungen in der Branche nachzudenken. Insgesamt überwiegt das positive Bild. Als wir im Team die einzelnen Versicherungen bewertet haben, schlossen alle getesteten Unternehmen gut bis eben sehr gut ab. Dennoch möchte ich als langjähriger Versicherungsfachmann hier einige Entwicklungen aufführen, die mir im letzten Jahr aufgefallen sind.

Die Schadenzentren sind überlastet

Die Schadenzentren bei den Gesellschaften sind überlastet, viel mehr als früher. Das liegt zum einen an der zunehmenden Zahl an Versicherungsfällen, worauf ich später im Text zurückkomme. Zum anderen stelle ich fest, dass es in den Schadenzentren der Versicherer immer mehr an Fachpersonal mangelt, das sich richtig gut mit der Materie auskennt.

Die Art der Schäden hat sich verändert

Obwohl wir das nicht fallgenau dokumentieren können, fällt weiter auf, dass sich die Art der Fälle verändert hat. Deutlich häufiger begleiten wir in den Personenversicherungen psychische Erkrankungen von Mitarbeitenden mit Taggeldzahlungen. Dabei handelt es sich um sehr komplexe Fälle, bei denen der Care Manager, der Arbeitgeber, der Psychologe, die Invalidenversicherung und weitere Parteien in die Lagebeurteilung einbezogen werden müssen.  Ausserdem muss die private Situation des Betroffenen berücksichtigt werden.

Auffallend ist ebenso, dass die Anzahl an Bauschäden aufgrund von Baumängeln stark zugenommen hat. Qualitätsmängel häufen sich, was ich primär auf den Zeitdruck in der Planung und der Ausführung zurückführe.

Auswirkungen auf das Risk Management

Jedes Jahr mehr werden auch Schäden an Motorfahrzeugen, die inzwischen häufigste Schadensart. Insbesondere Parkschäden nehmen fallmässig zu, was durch die Zentralisierung von Parkplätzen und mangelnde Rücksichtnahme (vielleicht auch durch Zeitdruck) entsteht.

Als Broker für Versicherungen und Vorsorge verfolgen wir diese Entwicklungen aufmerksam. Viele Kunden unterstützen wir beim Risk Management, wo wir die Erkenntnisse einfliessen lassen, um den Umgang mit Risiken kontinuierlich zu optimieren.

Kommentar zum Ranking Schadenerledigung von René Wenger

René Wenger

Über René Wenger

Der Sanftmütige. René spürt Menschen wie kein zweiter. Er ist unser dienstältester Mitarbeiter und hat für die Anliegen seiner Kunden und aller Mitarbeitenden stets ein offenes Ohr. Er ist ein echter Geniesser und lässt’s sich gerne bei einem leckeren Essen in netter Gesellschaft gut gehen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutzen Sie Ihren richtigen Namen!