Veranstaltungen richtig versichern

Bei der Organisation eines Events fühlen sich Firmen durch ihre bestehende Betriebshaftpflichtversicherung ausreichend abgesichert. Doch meistens handelt es sich dabei um Versicherungsverträge, die sich lediglich auf den Bürobetrieb beschränken. Deshalb empfiehlt es sich, je nach Art und Umfang der Veranstaltung, eine kurzfristige, zeitlich begrenzte Veranstaltungshaftpflichtversicherung abzuschliessen.

Je nach Event und damit Risiko gibt es verschiedene Lösungen:

  • Ausfall-Versicherung für technische Gefahren, Feuer/Elementar, Personenausfall bis hin zur teuren Wetterversicherung
  • Sach-Versicherung
  • Diebstahl-Versicherung, z.B. für Kassen und Einnahmen
  • Elektronik-Versicherung
  • Garderoben-Versicherung
  • Personen-Versicherung
  • Montage-Versicherung für Festhütten oder Festanlagen
  • Transport- und Aufenthalts-Versicherung
  • Unfall-Versicherung
  • Epidemie-Versicherung
  • Gewinnspiel-Versicherung

Häufig gefragt sind Haftpflicht- und Unfallversicherungen sowie Versicherungen, die bei einem Ausfall einer Veranstaltung Deckung geben.

Allgemein zu beachten ist:

  • Auf- und Abbauzeit mitversichern, evtl. darüber hinaus. Die Aktivitäten beginnen schon mit den Vorbereitungen wie Raummiete, Plakatierung und Vorverkauf und reichen darüber hinaus.
  • Personal zum Auf- und Abbau sowie zur Sicherung und Durchführung der Veranstaltung versichern sofern notwendig und sinnvoll.
  • Leihgeräte und –einrichtungen versichern, je nachdem wie der Mietvertrag die Risiken auf den Mieter überwälzt.
  • Evtl. Mietverträge abschliessen, welche die Versicherung beinhalten (für gemietete Sachen kann nicht immer eine Versicherung gefunden werden / in der Haftpflichtversicherung sind gemietete Sachen ausgeschlossen).
  • In den Mietverträgen Ausschlüsse und Selbstbehalte beachten.
  • Nicht vergessen bei der Planung, Bewertung von Risiken und zu überprüfenden Versicherungen: Parkplätze, Rechte auf Musik und Marken u.ä., Security, Helfer und Gastronomie, Geldeinnahmen.
  • Im Budget der Festrechnung ein Betrag für nicht versicherbare Risiken einsetzen.

Eine Auswahl von Events, die Intermakler als Broker versichern durfte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

VERSICHERUNGSOPTIONEN

Veranstaltungshaftpflicht

  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Betrieb Festwirtschaft
  • Festhütten/Zelte
  • Nicht permanente Tribünen und Stehrampen
  • Festumzüge

Ein besonderes Augenmerk ist auf folgende Punkte zu werfen:

  • Auf- und Abbau von zur Veranstaltung erforderlichen Einrichtungen, Technik etc.
  • Verkehrssicherungspflichten im Hinblick auf die Veranstaltung
  • Bewachung und Sicherung der Veranstaltung
  • Beauftragung fremder Unternehmen mit der Ausführung von Aufgaben/Arbeiten im Interesse des Veranstalters, inlusive deren Versicherung
  • Besitz oder der Verwendung von Hebezeugen, z. B. Kräne, Feldbahnen zur Beförderung von Sachen
  • Werbeveranstaltungen, dem Vorhandensein von Werbeeinrichtungen (Transparente, Leuchtröhren, Werbetafeln etc.)
  • Deckung bei gefährlichen Angeboten wie Rodeo-Maschine, Bungee-Jumping u.ä.

Von der Versicherungsdeckung ausgeschlossen sind u.a.:

  • Schäden an zum Gebrauch übernommenen beweglichen Sachen
  • Regress- und Ausgleichsansprüche Dritter (Unfall-/Krankenversicherung) für Leistungen, die sie dem Geschädigten ausgerichtet haben. In der Regel besteht hierzu Versicherungsschutz über die Privathaftpflichtversicherung.

Unfall-Versicherung

  • Normalerweise sind in der Schweiz ansässige Personen obligatorisch gegen Unfall (mindestens Heilkosten) versichert.
  • Aus moralischen Gründen evtl. prüfen IV-/Todesfallkapital für Helfer.
  • Werden Personen entlöhnt muss u.U. obligatorisch eine UVG-Versicherung abgeschlossen werden.

Sach-Versicherung

  • Feuer- und Elementarschäden von Waren, Einrichtungen und Material
  • Einbruchdiebstahl bei abgeschlossenen festen Gebäuden
  • Beraubungsversicherung von Geldwerten
  • Anvertraute Sachen, Preise etc.
  • Festzelt und leicht versetzbare Bauten
  • Feuer/Elementar-Betriebsunterbrechung
  • Besondere Sachen und Kosten auf Erstes Risiko: Geldwerte, Aufräumungskosten, zusätzlich versicherbare Gefahren: böswillige Beschädigung

Transportversicherung

  • Transport von gemieteten Geräten und Material (z.B. von den Nachbardörfern)
  • Evtl. Einschluss des Aufenthaltrisikos, wenn keine Sachversicherung besteht oder abgeschlossen werden kann.

Technische Versicherung

Versicherung für technische Geräte mit einem gewissen Wert, bei denen teure, innere Schäden (Überhitzung, Fehlfunktion etc.) oder externe Schäden (Umfallen, Anprall, Fehlmanipulation etc.) zu befürchten sind.

Motorfahrzeugversicherung

Dienstfahrten-Kasko für Privatfahrzeuge beim Einsatz für die Veranstaltung

Ausfall-Versicherung

  • Der Vermögensschaden, der entsteht, weil eine Veranstaltung abgesagt, abgebrochen, unterbrochen, verlegt, verschoben oder in der Durchführung geändert wird.
  • Nettoverlust, der entstanden ist in Form von aufgewendeten Kosten, entgangenem Gewinn, Mehrkosten oder Schadenminderungsaufwendungen.
  • Es können versichert werden:  Produktionskosten, Gewinn und örtliche Kosten
  • Deckungsvarianten: Grunddeckung (ohne Nichtauftritt von Personen), Nichtauftritt von Personen, Wetterrisiko (widrige Witterungsumstände), beliebige Kombinationen der obigen Varianten, Mindermengenumsatz wettebedingt
  • Risikokategorien: Veranstaltungen mit Fokus: Unterhaltung (Konzerte, Festivals, Fernsehshows, Information, Verkauf, Bildung), Ausstellungen, Messen, Kongresse, Tagungen, Sport (Indoor, Outdor – Sommer und Winter), alle sonstigen Veranstaltungen.
  • Risikobereiche: Unbenutzbarkeit der Veranstaltungsstätte, Nichterscheinen von wichtigen Personen, Ausfall oder Versagen von technischen (Versorgungs-) Einrichtungen, Streik, sonstige Verzögerungen, behördliche Verordnungen, Veranstaltungsverbot, Gewalt, Terror, Attentate, Sturm, Regen, Schnee, Hagel, Temperaturen.
  • Vertragsgrundlagen: Risikoinformationen, Versicherungsvertragsgesetz, Allgemeine Versicherungsbedingungen und / oder individuelle Deckungskonzepte.

Ausgeschlossen sind i.d.R. Schäden durch:

  • Krieg oder kriegsähnliche Ereignisse
  • Streik, Arbeitsunruhen, politische Gewalthandlungen, Terrorismus, Zusammenrottung von Menschenmengen
  • Eingriffe von hoher Hand, Behörden
  • Attentatsdrohungen
  • Finanzielle Verluste aus der Durchführung der versicherten Veranstaltung, insbesondere durch Ausbleiben oder Zurückgehen des Publikumsinteresses oder der finanziellen Unterstützung durch Sponsoren oder sonstige finanzierende Stellen
  • Finanzielle Schwierigkeiten einer der an der Veranstaltung Beteiligten
  • Witterungseinflüsse bei Veranstaltungen unter freiem Himmel
  • Grob fahrlässige oder vorsätzliche Handlungen oder Unterlassungen oder Vertragsbruch des Versicherungsnehmers und/oder der Organisatoren und/oder der versicherten Person

Zusätzliche Einschränkungen bei versicherten Personen:

  • Alkohol- / Drogenmissbrauch
  • Erschöpfung oder neurotische bzw. psychische Störungen
  • Wochenbett, Menstruations- oder Schwangerschaftsbeschwerden, Früh- und Fehlgeburten sowie deren Folgen
  • Aktive Teilnahme an Betätigungen, die mit erhöhter Verletzungs- oder Lebensgefahr verbunden sind, wenn hierfür nicht die ausdrückliche Genehmigung des Versicherers vorliegt
  • Bei versicherten Künstlern: ärztliche Bescheinigung oder Gesundheitserklärung

Lesen Sie weiter: „Beurteilen von Risiken bei Veranstaltungen“.

Marcello Biondo

Über Marcello Biondo

Der Analytiker. Marcello denkt, bevor er handelt. Seine Aussagen haben Hand und Fuss, was für uns Gold wert ist. Er ist ein bodenständiger Typ, dem seine Familie Halt gibt. Als Sportfanatiker trimmt er seinen Körper beinahe täglich, ist aber auch ab und zu als Zuschauer und seit neustem als Trainer an einem Spielfeldrand anzutreffen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte benutzen Sie Ihren richtigen Namen!